Unsere Bilder

ARCHIV

Krippenausstellung Hochart Segnung und Eröffnung

Krippenausstellung Hochart Segnung und Eröffnung 

Am Freitag fand in einem feierlichen Rahmen die Segnung durch Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics

und die Eröffnung durch Bürgermeister Mag. Kurt Maczek statt.

Sehr viele Teilnehmer waren von den herrlichen Krippen und anderer sehr schöner Handwerkskunst begeistert.

Besondere Aufmerksamkeit fand die neue Krippe für die Kirche in Hochart.

Sie ist auch sehr schön wie das Bild zeigt.

Krippe für Kirche in Hochart

Hl. Familie

 

Vorstellung Hl. Familie im Garten von Haus St. Vinzenz

am 20.August 2015

  

 

 

 Unsere wunderbaren Leiberl, welche sich beim Vorstand sehr gut machen, 
 sind zu kaufen!!  - 15.-€  --- beim Vorstand 

 

Kripperltisch

Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 17.oo Uhr, beginnend mit 5.2.2014
sind alle Interessierten herzlich eingeladen.(Werkstätte, Hauptplatz 2)

Es werden Infos weitergegeben und Aktivitäten gesetzt.

 

Krippenbaukurs

 Jugendkrippenkurs ab 8 Jahren, Mindestteilnehmerzahl 5.

Termine nach Vereinbarung, bzw. .zum Wochenende

 Im Vereinslokal, Hauptplatz 2 (neben Rathaus)

                                                                                                 

Kursanmeldung: 

Da die Teilnehmerzahl auf max. 8 Personen beschränkt ist, ist es leider  notwendig, eine Anzahlung in Höhe von € 50.- zu verlangen.

                                  

                                   Erst nach schriftlicher Anmeldung und Anzahlung ist die Anmeldung fix.

                                  Die Anmeldung erfolgt nach der Reihenfolge.

 

Konto: 31334690000                            Bezeichnung: Krippenfreunde Pinkafeld Südburgenland

IBAN: AT704922031334690000       BIC/Swift:VOPIAT2102G

 

Gewonnen!

Diese herrliche Krippe wurde
von Fr. Maria Haspl aus Vorau gewonnen.

 

Bei der Krippenausstellung in Hochart am 22.11.2015.

Gschalamandl zur Krippe

Maisstrohfiguren - Gschalamandl - selbst herstellen.

1. Kurs in Pinkafeld am 12. und 13. März 2016

Kursleiterin: Amalia König

zu den Bildern

Bericht Krippenausstellung 2013

Krippenausstellung in Pinkafeld „Pöll Stadl“  vom 28.11. bis 01.12.2013

Feierliche Eröffnung: Donnerstag, 28.11. 17 °° Uhr

 

Stadtpfarrer Dr. Mag. Peter Okeke mit Kaplan Mag. Thorsten Carich haben die Krippen gesegnet.

Bürgermeister LAbg. Prof. Mag. Kurt Maczek eröffnete die Ausstellung mit sehr persönlichen Worten.

Die feierliche musikalische Umrahmung gestalteten die Lui(s)inger Dreigesang Plus.

 

Bei dieser Gelegenheit wurde eine orientalische Krippe für das A. ö. Krankenhaus Oberwart übergeben, die von 5 Krippenbauerinnen, die im Krankenhaus tätig sind, unter der Leitung vom Krippenbaumeister im Zeitraum Mai bis November gebaut wurde.

Der kaufmännische Direktor Ing. Johann Nestlang war sichtlich gerührt. Mit bewegten Worten nahm er die Krippe in Empfang.

Diese ist nun in der Aula des Krankenhauses für die Patienten, Besucher und Bediensteten zu besichtigen bzw. ein paar Minuten zu verweilen, der Hektik zu entfliehen und sich auf das Wesentliche, das in dieser Krippe dargestellt wird, zu besinnen.

 

Bei unserer Krippenausstellung waren 56 unterschiedliche Krippen wie orientalische, heimatliche, Wurzel, Schwamm- u. 1 Kastenkrippe besonderer Art zu bestaunen.

Hintergrundmalereien und viele kleine Details machten die Ausstellung zu etwas Einzigartigen.

Auch der Stadl, mit seinen Gegebenheiten, passte vorzüglich.

 

Des weiteren gab es ein interessantes Rahmenprogramm:

            Die Malerin Karin Siegl malte nach der Bob Ross Technik Freitag und Samstag.

            Einige Bilder ihrer Schüler wurden auch ausgestellt.

                       

            2 Schnitzern Bettina Königshofer und Werner Laschober konnte man 3 Tage über

            die Schultern schauen.

 

            Ein besonderer Höhepunkt war der Kettensägeschnitzer Jörg Bäßler aus Deutschland,

            ( der unser Schnitzergruppe angehört ) und in eine 4.5 m hohe Platane mit 1 m Durchmesser die „Heilige Familie“ schnitzte.

 Wen wundert es,  wenn nicht einige Leute 3 x oder öfters vorbeischauten.

 Das Kunstwerk  wird einen geeigneten Platz in Pinkafeld finden.

 

Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen und Interesse.

Ein ganz besonderer Dank den fleißigen Frauen und Männern , die mit vollen Einsatz unzählige Stunden für die Vorbereitung und Instandhaltung der Ausstellung tätig waren.

Sowie den Sponsoren und einen ganz besonderen Dank der Familie Pöll für ihr Entgegenkommen und dass wir Herberge gefunden haben.

 

Die Krippe für das Landeskrankenhaus Oberwart !!

Bilder von der Ausstellung, Eröffnung, Besuch und    Kettensägenschnitzen     !!